Die Firma Pfister & Streit vormals Hermann & Pfister in Bern war in der Schweiz einer der bedeutensten Lieferanten für meteorologische Instrumente, die in Wettersäulen genutzt wurden. Im Archiv der Firma Haag-Streit sind diverse historische Fotos in bester Qualität sowie einige Correspondenz-Karten erhalten.

schweizer Wettersäulen mit Instrumenten der Firma Pfister & Streit vormals Hermann & Pfister in Bern

Luzern

Sankt Imier

Thun

 

Sion

Bern

Bern

Freiburg

Interlaken

Lugano

schweizer Wetterstationen mit Instrumenten der Firma Pfister & Streit vormals Hermann & Pfister in Bern

Wengen

 
 
 
 

 

Coorespondenz-Karten

PK 1

Es ist natürlich schon lächerlich, wenn Ihnen Herr Prof. Forster als Mittel des Barometerstandes für den Standort der Säule derjenige eines ca. 40 Meter höher gelegenen Orts (Sternwarte 574.0 m Meereshöhe?) 712.3 mm gegeben hat. Auf der Höhe von 534 ½ m reduciert (natürlich auch auf 0° Temp.) haben sie in Bern den mittleren Bar.Stand von 715.8 in Thun (Höhe 565.) 713.0 in Interlaken (Höhe nach Nivellement 569 m. (v. H. Aebi ausgeführt) 712.7 Habe ich für Interlaken wirklich 714.4 angegeben, so beruht das Mittel nur auf den Beobachtungen eines Jahres (oder gar eines Monats) und uns ist zudem die Correction des Stat. Barom. unbekannt. Jetzt stimmen die 3 Zahlen doch wohl genügend mit den Höhen. Nach Andelfingen bei Zürich habe ich doch einen Regenmesser bestellt; vor circa 8 Tagen war er noch nicht angelangt. Letztere Tage gab es wieder reiche Ernte. Ich habe in der N. Z. Zt. (Neue Zürcher Zeitung) vom Montag Abend die Resultate vom Januar tabellarisch zubewertet. Hochachtungsvoll R. Billlwiller Zürich 15. Febr. 1877.

PK 2

Der zukünftige Standort der meteorologischen Säule, das Plätzli liegt 565,466 m über Meer. Thun, den 10. Februar 1877. Zürcher, Zurelmann oder Lehmann, Ingenieur.

PK 3

La colonne se terminera cette semaine et j'aimerais bien que vous me transmettiez ce que je dois gravé sur la colonne. Dans cette attente je vous prie d'agréer mes salutations respectueuses Votre serviteur E. Heitler (Erwin Heitler) Marbrier Thun, 4 avril 77.

PK 4

Sollten Sie wieder einmal in unseren Canton kommen, so möchte ich Sie bitten vorbei zu kommen, da Verschiedenes zu besprechen hätte. Hochachtend ………………. Lugano, 27. IV. 1893.

PK 5

Monsieur, Je m'empresse de vous écrire pour vous prevenir de ne pas venir Samedi pour placer les instruments; la colonne n'étant pas encore en place, elle ne le sera pas avant Mardi prochain 18. De sorte que vous ne viendrez pas sans etre prevenu. Vous pouvez parfaitement deposer les instruments et vos outils chez moi. Mes amitiés sincères J. Bugnon 14.7bre. 1877

PK 6

Monsieur, La colonne météorologique sera en place Mardi soir, de sorte que je vous prierais de venir Mercredi matin pour placer les instruments. Je désirerais qu'ils soient placés pour Jeudi, jour de l'ouverture du concour agricole. Vous pouvez arriver directement chez moi. Mes amitiés sincèrs J. Bugnon Fribourg, 17 7bre 1877. (Septembre)

PK 7

Wir können doch darauf rechnen, dass die bestellten Instrumente bis 1. April fertig werden? Haben Sie sich schon mit "Marbrier Heitler" ins Einverständnis gesetzt? Mit freundlichem Gruss Zürcher, Zurelmann oder Lehmann, Ingenieur. 23. Jan. 1877

wir danken Herrn Chris Haag ( Haag-Streit AG, Köniz ) für die Dokumente und Informationen.


Übersicht Wettersäulen

Wettersäule - Wettersaeule - Wettersäulen - Wetterhäuschen - Wetterhaeuschen - Denkmal - Ansichtskarte - Denkmäler - Ansichtskarten - Barometer - Thermometer - Hygrometer - Barograph - Thermograph - Wetterstation - historisch - Säule - historische - Windfahne - Bilder aus - Fotos Denkmalschutz