Deutschland - Offenburg


Diese gußeiserne Wettersäule wurde 1885 vom Kaufmann Wenk gestiftet. In den Akten des Stadtarchivs findet sich ein Vertrag aus dem Jahr 1910 mit den Herren Gebrüder Andreali, die beauftragt wurden, das Wetterhäuschen auf dem Marktplatz instandzuhalten.

Am 04.09.1936 wurde das Wetterhäuschen durch einen Unfall mit einem Lastwagen zerstört. Die Instrumente brachte man 1937 in einem Kasten am Salzhaus (Fischmarkt) an.

Sonderseite: Die gußeisernen Wettersäulen der Firma Mack, Frankfurt am Main

Zeitungsartikel, Ansichtskartenkopie und Informationen: Stadtarchiv Offenburg

Ansichtskarte oben: Sammlung Thomas Sommer, Offenburg
andere Ansichtskarten: Paul Bächtiger


Übersicht Wettersäulen

Wettersäule - Wettersaeule - Wettersäulen - Wetterhäuschen - Wetterhaeuschen - Denkmal - Ansichtskarte - Denkmäler - Ansichtskarten - Barometer - Thermometer - Hygrometer - Barograph - Thermograph - Wetterstation - historisch - Säule - historische - Windfahne - Bilder aus - Fotos Denkmalschutz