Schweiz- Neuchâtel ( Neuenburg im Kanton Neuenburg )



diese Wettersäule in Neuenburg am Neuenburger See wurde 1854 von der Naturwissenschaftlichen Gesellschaft erstellt und im Jahr 2001 mit modernen Instrumenten restauriert. Es handelt sich bei dieser Säule um die zweitälteste Schweizer Säule in unserer Sammlung. An der Krone ist an jeder der vier Seiten eine Tafel angebracht für 1854, für Thermometer, für Hygrometer und für Barometer. Hinter einer der Rundverglasungen finden wir Höhen- und Längen- und Breitenangaben zu Neuenburg.

Im Internet finden wir folgenden Hinweis. Der gelbe Kalkstein der Wettersäule am Osterwald-Quai in Neuenburg hat seinen alten Glanz wieder erhalten und die Messinstrumente, die 4 Seiten schmücken, funktionieren von neuem. Das Renovationsprojekt wurde vollständig geplant und finanziert durch die Bank Bonhôte. Datum 22.01.2002

Farbfotos und Ansichtskarten: Paul Bächtiger im Oktober 2002
S/W-Fotos: "Eidgenössisches Archiv für Denkmalpflege, Bern; Sammlung Hist. Aufnahmen Neuenburg"

historisches Fots oben rechts.
"Die Entwicklung der Hydrometrie in der Schweiz" (Eidgenössisches Hydrometrisches Bureau, Bern 1907) . Quelle: Bundesamt für Wasser und Geologie Landeshydrologie, Bern-Ittigen


Übersicht Wettersäulen

Wettersäule - Wettersaeule - Wettersäulen - Wetterhäuschen - Wetterhaeuschen - Denkmal - Ansichtskarte - Denkmäler - Ansichtskarten - Barometer - Thermometer - Hygrometer - Barograph - Thermograph - Wetterstation - historisch - Säule - historische - Windfahne - Bilder aus - Fotos Denkmalschutz